Mitgliederbereich

Multimorbidität und Polypharmazie

Bei betagten Menschen tritt eine Demenz oft zusammen mit anderen chronischen Krankheiten auf (sog. Multimorbidität). Der Einsatz der einzelnen Therapiemassnahmen und Medikamente ist sorgfältig abzuwägen, um eine Übermedikation zu vermeiden.

Zu einer solchen Abwägung gehört auch, dass man sich mit der Bewohnerin resp. dem Bewohner und ggf. deren/dessen Vertretungsperson über das Ziel der Behandlung verständigt. Dabei steht bei der leichten und mittelschweren Demenz in der Regel die möglichst lange Erhaltung der Funktionalität im Vordergrund. Mit weiter fortschreitendem Krankheitsverlauf gewinnt neben dem Erhalt der Lebensqualität die Symptomlinderung zunehmend an Bedeutung. (SAMW/ASSM, 2017)

Avalems

Verein der Walliser APH (AVALEMS)
Avenue de la Gare 29
Postfach 91
1951 Sitten


027 / 323 03 33

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
09.00 - 11.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
powered by /boomerang
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok